language:
  • Deutsch
  • English
  • Français
  • Español
  • Italiano

Bewerbung

Bewerbung

Artikulation des Unsicheren
Sommerschule des Europäischen Zentrums für Sprachwissenschaften (EZS) und des Germanistischen Seminars
24. Juli bis 30. Juli 2017,

Heidelberg

 

Bewerbung und Teilnahmevoraussetzungen

Die Ausschreibung richtet sich an NachwuchsforscherInnen aus dem In- und Ausland, vornehmlich der Sprach- und Literaturwissenschaft. InteressentInnen aus nicht literatur- oder sprachwissenschaftlichen Fachrichtungen sind aber ebenso herzlich zur Bewerbung eingeladen. Eine aktive Teilnahme durch ein Poster, Mitarbeit in den Seminaren/Workshops sowie in den Arbeitsgruppen wird erwartet. Weitere Voraussetzung ist die Arbeit an einem Habilitations- oder Dissertationsprojekt, das mit dem Rahmenthema der Sommerschule in Verbindung steht. Bewerben können sich zudem auch fortgeschrittene Studierende, die an einem passenden Abschlussprojekt, etwa einer Master-Arbeit, arbeiten.

Zur Bewerbung bitten wir um die elektronische Zusendung folgender Dateien:

  • eine kurze Darstellung des Lebenslaufs (tabellarisch, max. 1 Seite)
  • ein Abstract zu einem für die Sommerschule einschlägigen Forschungsvorhaben
    (ca. 1500-2000 Zeichen, inkl. Leerzeichen)
  • ein kurzes Motivationsschreiben (ca. 1000-1500 Zeichen, inkl. Leerzeichen)
  • ggf. Vorschlag für eine Arbeitsgruppe

Bitte geben Sie in der Bewerbung auch an, welche Workshops, Seminare und Arbeitsgruppe Sie besuchen möchten. Falls Sie eine eigene Arbeitsgruppe vorschlagen möchten, so skizzieren Sie diese bitte ebenfalls in Ihrer Bewerbung. Diese Unterlagen senden Sie bitte per E-Mail an die EZS-Geschäftsstelle (luth@ezs-online.de). Ihre Bewerbung sollte bis zum 15. Mai 2017 bei der Geschäftsstelle eingegangen sein.

Die Auswahl der TeilnehmerInnen wird von den Gastgebern der EZS-Sommerschule, Prof. Dr. Barbara Beßlich (Universität Heidelberg), Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Ludwig M. Eichinger (IDS Mannheim/EZS), Prof. Dr. Ekkehard Felder (Universität Heidelberg/EZS), Prof. Dr. Helmuth Kiesel (Universität Heidelberg) Prof. Dr. Jörg Riecke (Universität Heidelberg/EZS) und Prof. Dr. Dirk Werle (Universität Heidelberg), vorgenommen. Sie erhalten bis zum 19. Mai 2017 eine Antwort auf Ihre Bewerbung.

Bitte beachten Sie: Falls Sie aus dem Ausland anreisen, müssen Sie im Besitz einer gültigen Auslandskrankenversicherung sein. Die Universität Heidelberg bzw. das Europäische Zentrum für Sprachwissenschaften kommt für keinerlei Kosten auf, die im Krankheitsfalle entstehen.

Eine finanzielle Förderung der EZS-Sommerschule ist beantragt. Im Erfolgsfall werden wir Stipendien für die Bewerberinnen und Bewerber zur Unterstützung (Reisekosten und Unterbringung) Ihrer Teilnahme an der Sommerschule vergeben.

Die Teilnahmegebühr beträgt 50 €.

Für Rückfragen steht Ihnen die Geschäftsführerin des EZS, Dr. Janine Luth, unter o.g. E-Mail-Adresse oder telefonisch unter 06221 – 54 32 41 jederzeit gern zur Verfügung.