language:
  • Deutsch
  • English
  • Français
  • Español
  • Italiano
Europäisches Zentrum für Sprachwissenschaften Heidelberg / Mannheim

EZS-Programmbereich ‚Lexikologie und Lexikographie‘

lexik

Seit März 2011 treffen sich regelmäßig SprachexpertInnen aus Mannheim und Heidelberg zur gemeinsamen Koordination und Entwicklung neuer Forschungsprojekte im  Programmbereich „Lexikologie und Lexikographie (Wortwelten)“. Der Schwerpunkt der EZS-Arbeitsgruppe liegt – wie der Titel bereits verdeutlicht – auf der Erforschung lexikalischer Phänomene sowie der Weiterentwicklung lexikographischer Ansätze. Hierzu werden kontrastive (multilinguale) Ansätze insbesondere mit Fragen neuer Medien (z.B. Internetlexikographie) synchron und diachron miteinander verknüpft.

Aktuelle Aktivitäten

Aus der Arbeit des EZS-Programmbereichs „Lexikologie und Lexikographie (Wortwelten)“ heraus konnten bislang bereits zwei Forschungsprojekte konkretisiert werden. Es handelt sich zum Einen um die Erforschung von „Europäismen“, zum Anderen zur Bearbeitung eines „Wörterbuchs europäischer Ideologeme von 1850 – 1933“. Derzeit werden erste Antragsskizzen zu diesen Projekten entworfen.

Die Termine der nächsten Sitzungen des Programmbereichs erfahren Sie unter Aktuelles.

KooperationspartnerInnen / MitarbeiterInnen
  • Prof. Dr. Beatrix Busse (AS, HD)
  • Prof. Dr. Stefan Engelberg (Leiter Abteilung Lexik, IDS)
  • Prof. Dr. Ekkehard Felder (GS, HD)
  • Prof. Anette Frank (CL, IDS)
  • Laura Giacomini (SÜD, HD)
  • Prof. Dr. Jadranka Gvozdanovic (SI, HD)
  • Prof. Dr. Heidrun Kämper (IDS, Abteilung Lexik)
  • PD Dr. Anja Lobenstein-Reichmann (GS HD / IDS)
  • Prof. Dr. Sebastian Padó (CL, HD)
  • Dr. Stefaniya Ptashnyk (DRW, HAW)
  • Prof. Dr. Jörg Riecke (GS, HD)
  • Dr. Herbert Schmidt (IDS, Abteilung Lexik)
Ansprechpartner

Prof. Dr. Stefan Engelberg (IDS)
Prof. Dr. Jörg Riecke (Universität Heidelberg)
Janine Luth (EZS-Geschäftsstelle)