language:
  • Deutsch
  • English
  • Français
  • Español
  • Italiano

EZS-Forum

Vorträge im EZS-Forum im Wintersemester 2018/19: Am 27. November 2018 spricht Dr. Constanze Spieß (Graz) zu „Von Leitkultur bis Asyltourismus – populistisches Sprechen im Kontext von Selbst- und Fremdpositionierungen“. Ein weiterer Vortrag wird am 4. Dezember 2018 gehalten von Dr. Daniel Schmidt-Brücken (Bremen) mit dem Titel „Deklarierte Widersprüche: grammatische und semantische Aspekte“. Am 5. Februar 2019 wird mit einem Vortrag von Dr. Albrecht Plewnia (IDS Mannheim) das EZS-Forum für das Wintersemester abgeschlossen. Sein Vortrag heißt „Ist Hochdeutsch schön? Ergebnisse einer neuen Repräsentativerhebung zu Spracheinstellungen in Deutschland“. Alle Interessierten sind herzlich willkommen. Die Vorträge finden um 18.15 Uhr im Germanistischen Seminar der Universität Heidelberg, Karlstraße 2, statt.

Die Referentinnen und Referenten des „EZS-Forums“ nehmen dabei sowohl eine systembezogene als auch eine handlungsbezogene Betrachtungsweise von Sprache ein. Im Forum sollen Varietäten aller natürlichen Sprachen in den funktionalen, sozialen, regionalen und historischen Ausprägungen mit ihren vielfältigen Einflussgrößen angesprochen werden.

Für Rückfragen steht Ihnen gerne zur Verfügung:

Dr. Janine Luth
E-Mail: luth@ezs-online.de
Tel.: 06221 54-3241

 

Die Termine im Überblick:

Datum Referent/in Vortragsthema
05.02.2019 Dr. Albrecht Plewnia
(IDS Mannheim)
Ist Hochdeutsch schön? Ergebnisse einer neuen Repräsentativerhebung zu Spracheinstellungen in Deutschland
04.12.2018 Dr. Daniel Schmidt-Brücken (Bremen) Deklarierte Widersprüche: grammatische und semantische Aspekte
27.11.2018 Dr. Constanze Spieß (Graz) Von Leitkultur bis Asyltourismus – populistisches Sprechen im Kontext von Selbst- und Fremdpositionierungen
26.06.2018
Prof. Dr. Konstanze Marx (IDS Mannheim) Nichts als „fake” und „hate”? Eine linguistische Perspektive auf Social-Media-Kommunikation
05.06.2018 Prof. Dr. Jochen A. Bär (Vechta) Sprachkritik als diegetische Funktion. Ludwig Tiecks William Lovell (1795/96)
21.11.2017 Prof. Dr. Hans-Martin Gauger (Freiburg) Sprachkritik und Sprachwissenschaft. Mit einem Blick auf den europäischen und den nordamerikanischen Sprachraum
04.07.2017 Prof. Dr. Mechthild
Habermann (Erlangen)
Diachrone Wortbildung aus
konstruktionsgrammatischer Sicht
06.06.2017 Prof. Dr. Clemens Knobloch (Siegen) Beobachtungen zum öffentlichen Gebrauch des Wortes Populismus
31.01.2017 Prof. Dr. Ulrich Schmitz (Duisburg-Essen) Randgrammatik und Design
10.01.2017 Dr. Patrick Wolf-Farré (Yale University,
New Haven)
Sprache und Identität der deutschstämmigen
Chilenen
22.11.2016 Prof. Dr. Anja Stukenbrock (Lausanne) „Sprache als Proteus unter den Nationen“ – Zur Geschichte des Sprachnationalismus in Deutschland
12.07.2016 Prof. Dr. Evelyn Ziegler (Duisburg-Essen) Metropolenzeichen: Visuelle Mehrsprachigkeit in der Metropole Ruhr
14.06.2016 Prof. Dr. Konrad Ehlich (Berlin) Die „Grammatikalisierung“ der Sprache
24.05.2016 Prof. Dr. Tony McEnery (Lancaster) Working with corpus data – from looking up to making sense
01.12.2015 Dr. Simone Burel
(Heidelberg)
Linguistische Unternehmenskommunikation – Transformationsprozesse sprachlichen Wissens zwischen Wissenschaft und Praxis
19.01.2016 Prof. Dr. Angelika Storrer (Mannheim) Korpuslinguistische Analyse internetbasierter Kommunikation
02.02.2016 Prof. Dr. Angelika Linke (Zürich) Von Weihnachten erzählen: Narration, Emotion und kulturelles Gedächtnis
09.06.2015 Prof. Dr. Marcus Müller (Darmstadt) Sprachliches Rollenverhalten in der Wissenschaft
30.06.2015 Dr. Simon Meier (Berlin) Prolegomena zu einer Idiomatik des Wissens
21.07.2015 Kristina Forbat (Hamburg) und Prof. Dr. Jörg Meier (Innsbruck) Filmabend und Gespräch
„Rückkehr in die windige Stadt“
Ein Film über Kaschau/Košice
16.12.2014 Prof. Dr. Giulio Pagonis (Heidelberg) Deutsch als Zweitsprache: Auf dem Weg zu einer angemessenen Förderdidaktik bei Kindern
13.01.2015 Prof. Dr. Vahram Atayan (Heidelberg) Subjektive Temporalität? Einige Beobachtungen zu Adverbien der unmittelbaren Nachzeitigkeit
27.01.2015 Prof. Dr. Andreas Witt (IDS Mannheim) Neuere Entwicklungen am IDS – Forschungsinfrastrukturen und Kooperationen
17.12.2013 Prof. Dr. Nina Janich (Darmstadt) Fiktion „gemeinsame Sprache“? Möglichkeiten und Grenzen interdisziplinärer Kommunikation
21.01.2014 Prof. Dr. Sybille Große
(Heidelberg)
Französische Briefsteller – une histoire ridicule?
07.05.2013 Prof. Dr. Renata
Szczepaniak (Hamburg)
Semantisch-kognitive und syntaktische Faktoren bei der Entwicklung der satzinternen Großschreibung
25.06.2013 Prof. Dr. Eva Neuland
(Wuppertal)
Soziolinguistische Studien zu Verständnis und Gebrauch sprachlicher Höflichkeit bei Jugendlichen
09.07.2013 Prof. Dr. Óscar Loureda Lamas (Heidelberg) Akutelle Wege der Partikelforschung
06.11.2012 Prof. Dr. Angelika Wöllstein
(IDS Mannheim)
Kann es coverte Ausdrücke in der Grammatik geben?

Die Power-Point-Präsentation zum Vortrag finden Sie hier: Coverte Ausdrücke in der Grammatik

11.12.2012 Prof. Dr. Sonja Kleinke
(Heidelberg)
Interaktive Praktiken in öffentlichen Online-Foren
22.01.2013 Dr. Jana Tereick M.A.
(Hamburg)
Kopf oder Rechner? Zur korpusassierten Analyse von Diskursen am Beispiel ,Klimawandel‘